-Zeremonien-


Hier gebe ich euch einen Einblick, über einige Zeremonien.


Ein Feuer entzünden

Bei eurer Freien Trauung können eure Gäste gute Wünsche auf einem Zettel notieren und diese während der Zeremonie in einer Schale verbrennen.

Mit dem Feuer steigen die Wünsche als Rauch in den Himmel.
Wenn ihr einige Kräuterzweige mit ins Feuer gebt, erzeugen Sie auch gleich noch einen angenehmen Duft während diesem Rituals.

 

Die Kerzen ein Teil der Zeremonie der freien Trauung
Die Kerzen ein Teil der Zeremonie der freien Trauung

Einen Baum pflanzen
Eine weitere Idee ist es, wenn ihr während der freien Trauung gemeinsam einen Baum pflanzt – eventuell auch nur von einem kleineren Gefäß in ein größeres.

Bei einem eigenen Garten, könnt ihr ihn nach der Trauung einpflanzen und beim wachsen zuschauen.

Foto Ralph Derksen
Foto Ralph Derksen

Zeitkapsel
Sammelt verschiedene Erinnerungen für den Tag eurer Hochzeit und verpackt diese in eine Kiste oder ähnlichem, die ihr dann geschlossen, an einem Ort eurer Wahl vergrabt.

Nach Jahren könnt ihr diese wieder ausgraben und in Erinnerungen schwelgen.

 

Segnung der Ringe durch die Gäste
Hierbei werden die Eheringe auf ein Band aufgefädelt das vorher durch die Gästereihen gelegt worden ist. So reichen die Gäste die Ringe von hinten nach vorne weiter und senden sozusagen in Gedanken gute Wünsche für das Brautpaar an die Ringe.

 

Knotenzeremonie
Bei dieser Zeremonie werden die Hände des Brautpaares von mir als eure Traurednerin durch ein Seil miteinander verbunden und mit Wünschen gesegnet.

Rednerpult von der freien traurednerin corinas herzzauber, hier hat sich das brautpaar das ja wort gegeben. Die Trauung von in nrw / Dortmund statt.
Freie Trauung von Melanie und Johannes

Trauversprechen
Da eure freie Trauung bereits sehr persönlich und individuell nach euren Wünschen gestaltet wird, wäre es natürlich besonders emotional, wenn ihr euch gegenseitig ein selbst geschriebenes Eheversprechen vortragt.

 

 

 

Steinzeremonie
Ihr könnt an eure Gäste flache Steine verteilen. Mit einem wasserfestem Stift, schreiben eure Liebsten, ihre guten Wünsche darauf.

Während der Zeremonie werden sie eingesammelt. Die Steine können ihr dann später in eurem Garten, Balkon verteilen oder in eine Kiste aufbewahren.

Sandzeremonie
Ihr erhalten jeweils ein Glas mit farbigem Sand, wobei die Farben unterschiedlich sein sollten. Vielleicht die jeweilige Lieblingsfarbe. Dann schüttet ihr abwechselnd immer etwas Sand in ein größeres Gefäß, wodurch ein ganz individuelles Muster entsteht. Noch bedeutungsvoller wird die Zeremonie, wenn ihr z.B. Sand von einem Urlaub oder Lieblingsort dafür verwendet.