Die Trauzeugen

 Aufgaben der Trauzeugen

 

 

 

Dein bester Freund oder deine beste Freundin heiraten, HURRA ...ein Grund zum feiern! Du wurdest gebeten Trauzeuge oder Trauzeugin zu werden? Die meisten würden sagen: „Herzlichen Glückwunsch“ Ich sage: „na Bravo, hoffentlich weißt du um die Aufgaben eines Trauzeugen!

 

 

 

Im erstem Moment fühlt man sich total geehrt, auserkoren und wertgeschätzt aber, nachdem du „klar mache ich super gerne“ gesagt hast, kommt die Ernüchterung. Da kommt die Frage auf: „ was macht ein Trauzeuge alles? Ach ja, ich organiesiere die Jungesellenabschlussparty, das bekomme ich hin!“

 

 

 

Du hast Recht, dies ist eine der Aufgabe für die Trauzeugen ABER

 

 

 

  1. unterschätze das nicht und

  2. dies ist es nicht die einzige Aufgabe

 

 

 

Ich werde euch einen kleinen Wegweiser geben, welche Aufgaben die Trauzeugen haben und woran du denken solltest.

 

 

 

Als allererstes ist es ein MUSS dich mit dem Bräutigam oder der Braut abzusprechen!!!

 

 

 

Du willst doch, dass man später über deinem Part bei der Hochzeit sagt: „das war der Wahnsinn, alles lief so reibungslos !“ und nicht: „das war so peinlich!“

 

 

 

Der Satz alles lief reibungslos, lässt schon in etwa erkennen, wie vielfältig die Aufgaben sein können. Wenn kein Zeremonienmeister dafür sorgt, dass die Hochzeit nach Plan läuft, ist es deine bzw eure Aufgabe, dafür zu sorgen. Zum Glück seid ihr ja zu zweit und ein noch größeres Glück wäre es, wenn ihr euch auch noch verstehen solltet.

 

 

 

Seit Jahren ist der ursprüngliche Sinn von den Trauzeugen (die Bezeugung der Trauung) überholt. Man benötigt in Deutschland rechtlich weder beim Standesamt, noch in der evangelischen Kirche die Trauzeugen, alleine in der katholischen Kirche werden noch zwei Zeugen verlangt. Aber schön ist es doch! Eine Tradition die wir lieben.

 

 

 

Nun denn …. wir sind bei der ….

 

 

 

 

 

Organisation des Junggesellenabschiedes

 

 

 

Ich sag nur: schwierig, schwierig, ein nicht zu unterschätzedes Verfangen!

 

Ihr müsst euch den Ablauf des Junggesellen/-innenabschieds überlegen und alle Freunde des Bräutigams/der Braut darüber informieren. Hierbei gibt es so manches zu beachten.

 

 

 

1. Ihr braucht eine Liste von Freunden und Freundinnen.

 

2. Einen Termin an denen alle können, ist ein Nervenaufreibenes nichtvergnügen.

 

3.Auch kein Vergnügen ist es, sich auf ein Thema – Ort – Zeit zu einigen.

 

4. Bitte macht es nicht einen Tag vor der Hochzeit. Das könnte schief gehen.

 

 

 

Hurra, der JGA ist gewuppt aber es gibt noch mehr wobei ein Trauzeuge bzw Trauzeugin helfen können.

 

 

 

Die Gardrobe für die Hochzeit zu finden ist nach der JGA Planung der nächstschwierige Part. Nicht so sehr bei dem Bräutigam eher bei der Braut. Männer sind meist unproblematisch. Da heißt es oft: „Sieht gut aus, passt und hat Luft, den nehme ich.

 

 

 

Bei der Braut braucht man meist Nerven und Geduld aber auch da ist das Traumkleid irgendwann gefunden und die ersten Tränchen dürfen rollen.

 

 

 

Apropro Nerven. Auch dafür seid ihr da. Schon mal was von „kalte Füße kriegen“ gehört? Ich denke schon. Habt die Ohren offen und den Mund meist zu. Denn das Beste was ihr machen könnt, ist einfach zuhören und für den jeweiligen Kaltfüssler da zu sein.

 

 

 

Weiter im Text: Sollen Spiele, Rituale oder irgendwelche Gags, nach der Trauung und während der Feier stattfinden? Ein hoch auf Google und Co. Holt euch dort Anregungen und spannt dafür auch Freunde und Verwandte ein. Ihr wisst ja.... ein guter Organisator delegiert Arbeit. Es könnte sonst sein, dass du den Überblick verlierst.

 

 

 

Die Hochzeit

 

 

 

Der Trauzeuge ist oft für die Ringe verantwortlich. Also vergewissere dich bitte auch ein zehntes mal ob du die wirklich dabei hast.

 

Ihr könntet auch den Gästen den Weg weisen, über den Ablauf informieren oder auch einfach nur für das Paar dasein. Die Trauzeugin hat zu Beginn der Trauung die Aufgabe den Brautstrauß zu halten und vielleicht muss das Kleid noch schön drapiert werden.

 

Bitte...

 

vergeßt die Taschentücher nicht! Sowohl für den Bräutigam als auch für die Braut.

 

 

 

Die Feier

 

 

 

Hier fungiert ihr meist als so eine Art Entertainer. Ihr beantwortet die Fragen der Gäste, ihr organisiert den Ablauf des Programms und auch.... ja ich sage es ganz unverblümt, könnte es sein, dass auch beim Toilettengang eure Hilfe benötigt wird. Ich kann den Trauzeugen beruhigen, hier muss meist die Zeugin herhalten, im wahrsten Sinne des Wortes.

 

 

 

Der nächste Tage

 

 

 

Nun denn, meine letzten Worte schreibe ich mit einem Schmunzeln. Solltet ihr in einer privaten Location gefeiert haben.... oh Mann, es tut mir so leid es zu sagen ( ne, nicht wirklich) aber... auch beim Aufräumen seid ihr mit dabei. Wie heißt es so schön?... auch mit einem dicken Kopp lässt es sich aufräumen, oder mit gefangen, mit gehangen? Mein Tipp, macht eine Aufräumparty daraus.... der Restalkohl muss weg! In diesem Sinne HICKS